Hundeschule Zerlach

Aktuelles

KURSENTFALL

erstellt am 09. April 2019

Jahreshauptversammlung 2019

erstellt am 19. Februar 2019

Am 09.02.2019 fand unsere Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt.

Es ist eine Ehre für mich zur Obfrau gewählt worden zu sein. Danke an alle Mitglieder für euer, mir entgegen gebrachtes, Vertrauen.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand, da ich weiß, dass es eine angenehme, produktive und vor allem lustige Zeit werden wird.

Im Team werden wir uns allen Herausforderungen stellen und gemeinsam alle uns gestellten Aufgaben zum Wohle des Vereines meistern.

In diesem Sinne: Voller Elan die neue Aufgabe anpacken!

 

Liebe Grüße, Manuela Platzer

 

Winterworkshops - "Verhaltenstypen" und "Angst und Aggression"

erstellt am 12. Februar 2019

An zwei Samstagen, 19.01.2019 und 26.01.2019, fanden die überaus interessanten Workshops zum Thema Verhalten statt. Zahlreiche neugierige Hundebesitzer nahmen daran teil, und nicht nur wegen der überaus vorzüglichen Verpflegung.

Im ersten Workshop lernten wir zuerst einiges über uns selbst: welcher Charaktertyp sind wir und was dies über uns aussagt als Person bzw. „Rudel(Hunde)führer“ (JA wir haben alle gelernt Rudelführer zu sein). Dasselbe haben wir dann auch bei unseren Hunden versucht, um sie etwas besser zu verstehen. Uns wurde gezeigt, wie unterschiedlich das Verhalten von verschiedenen Hunden sein kann. Der eine ist eher ängstlich und vorsichtig, der andere eher ein dominanter und selbstbewusster Hund. Viele von uns waren erstaunt, wie nahe beieinander verschiedene Verhaltensarten liegen können. Auch ich habe manches Verhalten von meinem Hund falsch gedeutet und bin jetzt um einiges schlauer und weiß meinen Hund besser zu verstehen, Verhalten besser zu erkennen und danach zu handeln. Nach einiger Zeit rauchten alle Köpfe und Manuela gönnte uns eine Mittagspause mit fantastischem Gulasch.

Gestärkt ging es dann auf den Platz, immer in Zweier-Teams, um das Gelernte auch gleich umzusetzen. So wurde gegenseitig beobachtet wie sich Hund und Hundeführer bei neuen Situationen und Aufgaben verhalten. Nach Kaffee und Kuchen ging es weiter mit Theorie, die immer wieder mit witzigen Pointen aufgelockert wurde. Wir hätten noch stundenlang weiterdiskutieren, fragen und analysieren können…

… dies taten wir dann auch die Woche darauf im zweiten Workshop, in dem es hauptsächlich um „aggressives und drohendes“ Verhalten ging. Wir lernten zu unterscheiden, wann ein Hund dem Gegenüber gut gesinnt ist oder man die Situation entschärfen oder sofort handeln sollte. Das viele Lernen und Diskutieren machte uns hungrig und wir wurden wieder bestens mit Naturschnitzel in Pfeffersoße mit Gemüse und Reis, sowie nachmittags mit Kaffee und Kuchen verpflegt.

Auch an diesem Tag gingen uns die Fragen und Anregungen nicht aus. Wir gaben uns untereinander Tipps, teilten Erfahrungen miteinander und hätten auch noch stundenlang weitermachen können.

Alles in allem waren es zwei sehr interessante und informative Samstage, an denen wir sehr viel lernen konnten und somit eine Spur bessere Rudelführer sein können.

(Danke an Kathi fürs Schreiben des Berichtes)

 

 

 

 

 

 

 

 

  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 Ältere Beiträge >