Hundeschule Zerlach

Vereinsgeschichte

Vor der Gründung als SVÖ Ortsgruppe Zerlach war unser Verein als ÖRV im Bereich St. Stefan/Rosental angesiedelt. Da zu dieser Zeit viele Schäferhunde im Verein waren, wurde immer öfter mit dem Gedanken gespielt, die Verbandskörperschaft zu wechseln. Nach einigen Sitzungen und Gesprächen kam es zum Entschluss, dieses Vorhaben auch in die Tat umzusetzen.

Aufgrund der relativ dezentralen Lage des alten Geländes begann man, ein neues geeigneteres Grundstück zu suchen. Dies wurde nach längerer Zeit auch gefunden und zwar dort, wo vormals die Firma Comelli Erde für ihre Ziegelherstellung abgebaut hat.

Nach diversen Gesprächen wurde der 1. Pachtvertrag mit den Familien Trummer und Luder (Besitzer der Grundstücksfläche) abgeschlossen. Am 22. Februar 1997 fand dann die Gründung der OG 147 Zerlach durch Fr. Claudia Strasser und Hr. Eberhart Strasser statt. Den Vorsitz als Obmann übernahm damals Hr. Walter Harrach und den Posten als Zuchtwart und Zuständiger für die Ausbildung Hr. Alfred Scheer.

Während noch in St. Stefan/Rosental die Kurse abgehalten wurden, begannen die Bauarbeiten am Abrichteplatz und am Vereinsheim. Nach großen Anstrengungen konnte man nach der Fertigstellung auch mit dem Kursbetrieb nach Zerlach übersiedeln. Seitdem genießen wir unseren schönen und ruhig gelegen Platz.