Hundeschule Zerlach

Der Hund

Der Hund gilt als beliebtestes Haustier und bester Freund des Menschen. Es gibt kaum ein anderes Haustier, das im Aussehen so stark variiert wie der Hund. Der Haushund stammt vom Wolf ab und gehört zu der Spezies der "Caniden" (das lateinische Wort "Canis" bedeutet Hund). Durch die Züchtung wurden bestimmte Wesensmerkmale sowie auch das Aussehen gefördert bzw. weggezüchtet. Somit hat sich der Hund schon weit vom Wolf entfernt.

Augen

Das Gesichtsfeld des Hundes beträgt über 270°, das des Menschen nur 180°. Dem Hund ist es möglich, Bewegungen bis zu einem Kilometer Entfernung wahrzunehmen. Er besitzt Augen ähnlich einer Katze und sieht daher im Dunkeln auch wesentlich besser als wir Menschen. Jedoch können Hunde Farben schlecht unterscheiden.

Nase

Die Nase des Hundes verfügt über bis zu 220 Millionen geruchsempfindliche Zellen - der Mensch hingegen etwa 5 Millionen. Somit können wir uns vorstellen, warum Hunde so einen außergewöhnlichen Geruchsinn haben.

Gehör

Der Hund besitzt ein ebenso überdurchschnittliches Hörvermögen. Position und Beweglichkeit der Ohren erlauben es dem Hund, Geräusche besser und schneller zu lokalisieren. Auch sehr niedrige Frequenzen können dadurch wahrgenommen werden. Geräusche werden vom Hund in viermal größerer Entfernung als vom Menschen gehört.

Zähne

Der Hundwelpe besitzt 28 Zähne und beginnt etwa ab dem 5. Lebensmonat mit dem Zahnwechsel. Besondere Vorsicht ist bei sog. "Zerrspielen" geboten, um das Ausreißen eines Milchzahnes zu verhindern. Beim ausgewachsenen Hund zählt man 42 Zähne. Die scharfen Zähne und kräftigen Kiefer dienen dem Hund zum Reißen von Beutetieren. Er besitzt messerähnliche Reißzähne, die beim Zerteilen von Fleisch wie eine Schere funktionieren, daher auch der Begriff "Scherengebiss".

 

Hier ein paar Videos die ganz interessant sind: